Aus ZdK und Bischofskonferenz

ZdK verabschiedet Erklärung für einen zukunftsfähigen Religionsunterricht (6. Mai 2017) Für eine Stärkung des konfessionellen Religionsunterrichts und seine Weiterentwicklung durch ökumenische Kooperation und interreligiösen Austausch setzt sich das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) in einer am Samstag, dem 6. Mai 2017, in Berlin verabschiedeten Erklärung ein. Es unterstützt damit ausdrücklich die von der Deutschen Bischofskonferenz […]

... weiterlesen »

geschrieben am 6. Mai 2017

Die Zukunft des Religionsunterrichts – Stellungnahmen aus dem BKRG zur aktuellen Kontroverse.

Ende des vergangenen Jahres ist ein Papier der deutschen Bischöfe über „Die Zukunft des konfessionellen Religionsunterrichts“ erschienen (Näheres unter  „Aus ZdK und Bischofskonferenz“ in unserer Spalte „Aktuelles“). Daraufhin haben sich auch die Religionspädagogen an unterschiedlichen Stellen zu Wort gemeldet und ebenso Stimmen, die den konfessionellen und auch konfessionsübergreifenden Religionsunterricht vehement ablehnen, u.a. in „Publik-Forum“, der […]

... weiterlesen »

geschrieben am 6. Mai 2017

Filmtipp

Am 23. März 2017 startet der  Film „Storm und der verbotene Brief“ www.storm-derfilm.de  in den Kinos, ein Jugendfilm zur Reformation. Hier finden Sie den Trailer: www.youtube.com/watch?v=wx3xKdqDXmc . STORM UND DER VERBOTENE BRIEF eignet sich,  im Schulunterricht behandelt zu werden. Zum Kinostart wird medienpädagogisches Begleitmaterial erstellt, welches für die Vor- und Nachbereitung des Films im Unterricht kostenlos genutzt […]

... weiterlesen »

geschrieben am 7. Februar 2017

Rückblick auf die Vorstandsarbeit 2008-16

  Rudolf Hengesbach, von 2008-2016 BKRG-Vorsitzender, und seine Stellvertreterin Monika Richardt blicken im Folgenden auf die Mitgliederversammlung 2016 in Berlin und acht Jahre Vorstandsarbeit zurück: Acht Jahre BKRG – acht Jahre Vorstandsarbeit: Was bleibt? Nicht nur ein Rückblick Nach Berlin, auf nach Berlin! So lautete auf einer unserer Mitgliederversammlungen im BKRG irgendwann der „Schlachtruf“ …. Fester […]

... weiterlesen »

geschrieben am 1. August 2016

ZdK-Berichte

ZdK Bericht Mai 14

... weiterlesen »

geschrieben am 20. Mai 2014

RelliS -Artikel

Ergänzungen zu den Artikeln der BKRG-Doppelseiten  in Heft  RelliS  3/2014 Rundbrief 2-2014    RelliS  1/2014 (Freiheit) Paul Ruland Ars moriendi    RelliS 4/2013 (Trinität) Rundbrief 1- 2013 (2) Rundbrief Rottenburg 2/2013     RelliS 3/2013 (Sexualität) Was blüht uns nach dem Tod? (Tagungsbericht Rottenburg-Stuttgart Nov. 2012) Befreiung erzählen (Tagungsbericht Trier Apil 2013)   RelliS 1/2013 […]

... weiterlesen »

geschrieben am 24. März 2014

RelliS 4/2013

Das Heft 4/13 zum Thema „Trinität“ ist Anfang Dezember erschienen. Der Artikel von Jan Woppowa auf der BKRG-Seite zum Thema „Konfessioneller Religionsunterricht“ ist irrtümlich mit falschem Titel erschienen. Er ist Teil eines Referates, das der Autor auf einer Fortbildung des vkro (Osnabrück) im September 2013 hielt.   Hier  finden Sie die Ergänzungen zum Artikel  über „Jungenförderung“ […]

... weiterlesen »

geschrieben am 5. Dezember 2013

RelliS 3/2013

Das Heft zum Thema „Sexualität“ ist Anfang September 2013 erschienen. Die folgenden Tagungsberichte egänzen die Ausführungen auf der BKRG-Seite: Was blüht uns nach dem Tod_RelliS 13-04-29-Trier-Jahrestag-Bericht        

... weiterlesen »

geschrieben am 23. September 2013

Mitgliederversammlung 2013

In  der Mitgliederversammlung 2013 des BKRG, die vom 1. – 3. März in Aachen stattfand, verabschiedeten die Diözesan- und Landesvorsitzenden u.a. ein neues Leitbild und beschlossen, im Herbst 2015 einen mehrtägigen Kongress im Kloster Helfta zum Thema „Mystik und Reformation“ durchzuführen. Außerdem  informierten sie sich „vor Ort“ über die Arbeit von Misereor. Die Predigt, die der Leiter […]

... weiterlesen »

geschrieben am 9. März 2013

Leitbild des Bundesverbandes Katholischer Religionslehrer und –lehrerinnen an Gymnasien

Als Religionslehrerinnen und Religionslehrer werden wir von Kollegien, Schülerschaft und Eltern als Vertreter unseres Glaubens und besonders auch unserer Kirche wahrgenommen. An unserem Arbeitsplatz begegnen wir der weltanschaulichen Pluralität, die unsere heutige Gesellschaft kennzeichnet. Wir stoßen dabei keineswegs nur auf Ablehnung, Unverständnis oder Unkenntnis, sondern – im Gegenteil – auf Offenheit und deutliches Interesse für […]

... weiterlesen »

geschrieben am 9. März 2013

Nächste Seite »